DIE ZUNFT

Über uns

Unsere Hexenzunft besteht im Moment aus 73 aktiven, 10 Anwärtern/-innen und 15 passiven Mitgliedern. Wir sind nicht nur an Fasnacht unterwegs.  Die Hexenzunft wurde vor vor Jahren gegründet um an Fasnacht Spaß zu haben aber keine eigene Fasnachtsveranstaltungen zu veranstalten – Keine Pflichten!

Um die Ausgaben für die Fasnacht (Konfetti, Bonbons, Lolli etc.) zusammen zu bekommen, nahmen wir die ersten Jahre am Peter und Paul Fest und am Weihnachtsmarkt in Hartheim mit einem Stand teil.

Im Laufe der Jahre wurden wir größer und die Anschaffungen damit auch. So dass wir schon einige Jahre nicht nur unser Bett dabei haben sondern auch ein großes Musikwägelchen zu unserer Unterhaltung.

Wir laufen an verschiedenen Umzügen in der Region mit. Feste Umzüge, die jedes Jahr gelaufen werden, sind zum Beispiel der große Umzug am Fasnetsunndig in Hartheim.

Natürlich kommen auch Veranstaltungen und Treffen unter dem Jahr nicht zu kurz, beispielsweise unser Grillfest oder die Weihnachtsfeier für Mitglieder.

Seit unserem 11jährigen Bestehen veranstalten wir im November unsere Hexennacht mit vollem Erfolg. Die ersten Jahre fand die Nacht noch in der Rheinhalle in Hartheim statt. Seit 2011 hat unser Dorf Feldkirch selber ein Halle und wir sind sehr froh darüber in diesem Ambiente feiern zu können.
 Aber seht selbst bei unserer nächsten Hexennacht!

GESCHICHTE

Es war einmal …

Nach der Faschingssaison 1993/94 kamen einige junge Faschingsnarren auf die Idee eine neue Zunft ins Leben zu rufen. Da alle etwa dieselben Vorstellungen hatten und jedem viele Ideen im Kopf rumschwirrten,
trafen sich die Interessenten Ende März im Gasthaus in Feldkirch, um einfach mal diese Gedankengänge festzuhalten.

Da zwei Personen aus Feldkirch kamen, und es in diesem Dorf noch keine Faschingszunft gab, außer der Guggenmusik, gingen diese 2 Burschen voller Enthusiasmus zum Bürgermeister von Hartheim, um diesem die tolle Idee zu erzählen. Da auch er davon begeistert war, und uns seine Unterstützung zusicherte, wurden nach vielen Versammlungen und Treffen dann endlich am 17.6.1994 im Rathaus Feldkirch die Schlossturmhexen Feldkirch zum Leben erweckt.

Die Gründungsversammlung wurde im Gemeindeblatt Hartheim bekannt gegeben. Nach der Gründung übernahm die Vorstandschaft die Vereinsführung und Organisation.

Zusammen wurde dann das zukünftige Häs der Schlossturmhexen Feldkirch entworfen. Rotes Oberteil mit Rüschen, schwarzer Fetzenrock, Halstuch, schwarze Haare, Hexenhut, Holzmaske, Rüschenunterhose, Strohschuhe, Ringelsocken. Entworfen wurde es von einer Schneiderin aus Herbolzheim, die es auch dann letztendlich nähte. Die Holzmaske wurde von einem Holzschnitzer aus Hugstetten angefertigt.

Am 28.11.1994 wurden die Schlossturmhexen Feldkirch zum Verein durch das Amtsgericht Staufen im Handelsregister eingetragen.

Ehemalige Vorstände

1994 – 1999 – Michael von Bobrutzki & Peter Scholz

1999 – 2001 – Sandra Stanzel & Sonja Räder

2001 – 2003 – Thomas Weisheit & Marko Schrade

2003 – 2005 – Thomas Weisheit & Martina Blahutka

2005 – 2009 – Thomas Weisheit & Alexander Burgert

2011 – 2013 – Thomas Weisheit & Rebecca Graf / Björn Graf Weigl

2013 – 2015 – Thomas Weisheit & Florian Kuhn

2015 – 2017 – Thomas Weisheit & Lisa Risch

2017 – 2019 – Björn Graf Weigl & Robert Knobloch